AngeboteAngebote
Anfragen
Newsletter abonnieren

Wanderrouten

Tschirglhöfe – Wetterkreuz – Knappenkapelle

karcherhof-wanderrouten-01

Tourenverlauf: Sie können Ihre Wanderung entweder direkt bei der Terlaner Weinstube (ca. 2 km vom Dorfzentrum von Terlan aus in Richtung Meran) oder vom Zentrum aus starten. Über den Silberleitenweg vorbei an der Pizzeria Gartl, gelangen Sie in die Oberkreuth, wo Sie beim Brunnen rechts abbiegen, 20 m weitergehen und dann links die Wanderung hinauf …

(Weiterlesen)

Margarethenpromenade – Ruine Maultasch

karcherhof-wanderrouten-02

Tourenverlauf: Ausgangspunkt der Wanderung ist die Pfarrkirche. Durch die dort beginnende Kirchgasse führt Sie der Weg hinauf in ca. 20 Minuten zum Ansitz Liebeneich, wo Sie rechts abbiegen. Vorbei am Hochbrunnerhof erreichen Sie die Möltner Straße, die Sie überqueren. Rechts vom Weg Nr. 9, der nach Montigl hinauf führt, zweigt die Margarethenpromenade ab. Nach ca. …

(Weiterlesen)

Ruine Greifenstein (Sauschloss)

karcherhof-wanderrouten-03

Tourenverlauf: Beginnen Sie Ihren Anstieg beim Gasthof „Patauner“ (Parkmöglichkeit), benützen Sie die Straßenunterführung, und wandern Sie an der Barockkirche des Deutschen Ordens vorbei bergwärts (Nr. 11A). Sie kommen bald zu einer Häusergruppe im Wald, nach der Sie das Bachbett queren und an der Gegenseite auf einem schönen Steig durch Flaumeichenwald zur Ruine hinauf wandern können …

(Weiterlesen)

Nals – Gaid – Nals

karcherhof-wanderrouten-04

Tourenverlauf: Von der Jausenstation Bittner oberhalb von Nals ausgehend, wandert man auf dem Larchsteig Richtung Gaid (Einkehrmöglichkeit). Anschließend folgt man dem Wanderweg Nr. 8 zum Gasthof Jäger in Obersirmian. Von hier läuft man weiter den Wanderweg Nr. 9 in Richtung Sirmian und gelangt so wieder zurück zum Ausgangspunkt, dem Gasthof Bittner.

(Weiterlesen)

Andrian – Gaid

karcherhof-wanderrouten-05

Tourenverlauf: Vom oberen Dorfende von Andrian führt der Weg in die Felsenschlucht. Zuerst geht es in leichter Steigung auf Weg Nr. 15 in dieser eingen beeindruckenden Porphyrschlucht nach oben. Die letzten Meter zur Ruine Felsenstein sind mit Sicherungen versehen, aber nicht gefährlich. Bei feuchtem Wetter sollte man hier nur auf-, aber nicht absteigen. Nun kurz …

(Weiterlesen)